7 hilfreiche Tipps bei Schlafstörungen

Schlafstörungen können jeden treffen und die unterschiedlichsten Gründe haben. Je nach Ursache gibt es verschiedene Methoden, der Schlafstörung entgegen zu wirken und sie im besten Falle komplett hinter sich zu lassen. Wir haben daher die 7 wichtigsten Tipps zusammengefasst: Umgebungscheck machen: Werde ich gestört durch Lärm, Hitze, Kälte, Helligkeit? Falls ja, Störquelle ausschalten (aber bitte nicht den schnarchenden Partner „ausschalten“!)„Drogencheck“ machen: Rauchen und Koffein (in Kaffee, Cola, Energydrinks, Tee) können…
Mehr lesen ...

Das Verbandbuch – nur lästige Bürokratie?

Jede Firma und jeder noch so kleine Betrieb muss es haben – das Verbandbuch. Doch selbstverständlich geht es nicht nur darum, es zu besitzen, sondern es auch richtig zu nutzen. Immer wieder stellen wir fest, dass dies sehr unterschiedlich gehandhabt wird und in manchen Betrieben die Seiten fast vollständig leer bleiben. Daher ein paar Erläuterungen zu dem Thema. Das vollständige Führen des Verbandbuchs hat zwei große Vorteile. Zum einen dient…
Mehr lesen ...

Reise-Impfungen

Vielfach lassen sich Unternehmen von uns betriebsärztlich betreuen, welche ihre Mitarbeiter zwecks Inbetriebnahme, Montage oder Kundenbetreuung   ins nähere oder auch ferne Ausland entsenden. Dabei sind Reiseziele in Asien oder Südamerika keine Seltenheit. Im Rahmen der arbeitsmedizinischen Pflichtvorsorge bekommt dieses Personal mit Fernreiseauftrag eine medizinische Vorbereitung für Flug und Aufenthalt in fernen Ländern. Hierbei wird je nach Reiseziel auch der Impfschutz um wichtige Punkte ergänzt. Wir berücksichtigen  immer die aktuellsten offiziellen…
Mehr lesen ...

Mutterschutzgesetz -Berufliche Einschränkungen während der Schwangerschaft

Bei Schwangerschaften müssen Mutter und Kind vor schädlichen Einflüssen am Arbeitsplatz geschützt werden. Dazu dient bereits die Gefährdungsermittlung unter Berücksichtigung der Tätigkeitsbeschränkungen gemäß dem Gesetz. Bei Meldung einer Schwangerschaft kann dann im Gespräch mit der Frau festgehalten werden, welche organisatorischen und technischen Maßnahmen die Gesundheit von Mutter und Kind schützen. Sollten sich hier die Belastungsfaktoren nicht eliminieren lassen, kann auch mal ein betriebliches Beschäftigungsverbot  notwendig werden. Unsere Betriebsärztinnen und Betriebsärzte…
Mehr lesen ...
Menü